• Mercedes-Benz S-Klasse vor Gebäude

Mercedes-Benz S-Klasse: Ein neuer Stern strahlt am Automobilhimmel

Mercedes-Benz S-Klasse mit Familie

Darauf haben Fachwelt und Automobil-Enthusiasten sehnsüchtig gewartet:Die neue Version der Mercedes-Benz S-Klasse. In elf Generationen und über fast fünf Jahrzehnte setzt das Flaggschiff aus Sindelfingen immer wieder Maßstäbe im Automobilbau. Nicht zufällig ist die S-Klasse die meistverkaufte Luxuslimousine der Welt.

Mercedes-Benz S-Klasse in der Stadt

Richtungsweisendes Exterieur

Ein Blick auf das exklusive Design beweist, dass auch das neue Spitzenmodell ein Auto ist, das Emotionen anspricht und Sehnsüchte weckt. Modernste LED-Technik sorgt dafür, dass die Scheinwerfer zugunsten des Kühlergrills kleiner ausfallen, aber nichts an Funktionalität einbüßen. Im Gegenteil – das optionale Digital Light löst mehr als 2,6 Millionen Punkte auf und kann dadurch Gegenverkehr noch gezielter ausblenden oder auf automatisch erkannte Hindernisse und Gefahren hinweisen. Auch das Heck profitieren von neuer Lichtgrafik mit animierten Funktionen der LED. Flächenbündige Türgriffe sehen nicht nur elegant aus, sie tragen auch zu einem umweltschonend geringen Luftwiderstand des Fahrzeugs bei. Nähert sich der Fahrer mit dem Schlüssel, fahren sie automatisch aus und unterstützen das Öffnen und Schließen der Türen elektrisch.

Technik in dritter Dimension

Neue Maßstäbe selbst für die Oberklasse setzt der Innenraum der Limousine. Neu ist beispielsweise das Wärmekomfort-Paket für die Fondspassagiere, das nicht nur eine Flächenheizung mit vergrößerter Heizfläche in den Türen, sondern auch beheizte Kopfkissen umfasst. Ein auf Wunsch erhältliches Burmester Surround-System mit 31 Lautsprechern, darunter acht Körperschallwandler, kann anhand eigener Hörgewohnheiten personalisiert werden. Zusammen mit Beduftung und aktivem Ambiente-Licht verwandelt sich das Auto in eine fahrende Wohlfühl-Oase, je nach Bedarf belebend oder entspannend. Den Innenraum dominiert der nahezu quadratische Bildschirm in der Mittelkonsole, der in der Diagonale 11,9 Zoll oder auf Wunsch 12,8 Zoll misst. Dem Fahrer steht zusätzlich ein Zentraldisplay zur Verfügung, das in vier Anzeigestilen und drei Modi für Navigation, Assistenz und Service keine Wünsche offenlässt, ohne zu überfrachten. Futuristisch mutet die dreidimensionale Anzeige an, die sogar der Kartennavigation eine räumliche Tiefe gibt. Eine Stereokamera bestimmt laufend die Augenposition und erzeugt ohne Spezialbrille den autostereoskopischen Effekt.

Mercedes-Benz S-Klasse rasant in Fahrt
Mercedes-Benz S-Klasse Innenraum

Der ganz persönliche Benz

Mit rund achthundert Parametern lässt sich die Luxuslimousine den persönlichen Vorlieben anpassen. Viele davon können in der Mercedes me App konfiguriert, als Profil abgespeichert und per Fingerabdruck, Gesichts- oder Spracherkennung, anhand des Schlüssels oder ganz konventionell per PIN abgerufen werden. Durch Cloudspeicherung steht das individuelle Profil auch in fremden Fahrzeugen zur Verfügung. Die S-Klasse ist, so Vorstandschef Ola Källenius, das Herz der Marke Mercedes. Das Beste oder nichts – nehmen Sie Platz!

Impressionen der Mercedes-Benz S-Klasse